Mittwoch, 18. September 2013

Intuition ist dem Verstand haushoch überlegen

Menschen, die ihrer Intuition Raum geben, schneiden deutlich besser abschneiden als solche, die ihre Entscheidungen nur aufgrund kognitiver Prozesse fällen. Nun schauen wir uns einmal an, warum das so ist:

Neuroinformatiker gehen davon aus, dass unser Verstand ca. 40 Informationen pro Sekunde verarbeitet, unser Unterbewusstsein dagegen ungefähr 400 Milliarden. Der Verarbeitungsprozess der Intuition in unserem Gehirn ist demnach 10 Milliarden Mal schneller, als wir bewusst wahrnehmen können. Schon bevor Du anfängst, über einen Sachverhalt nachzudenken, hat Dein Unterbewusstsein längst eine Antwort. Das Problem dabei ist nur, dass viele keinen Zugang zu diesen Antworten finden.

BabyEigentlich verfügt jeder Mensch über Intuition, aber nicht alle nutzen sie. Kleine Kinder leben einen natürlichen Umgang mit ihrer Intuition. Leider ist es meistens so, dass dies die Erwachsenen ihnen im Laufe der Zeit “abtrainieren”, anstatt ihnen zu helfen, es anzunehmen und damit umzugehen.

Ich plädiere nicht dafür, der Intuition in einseitiger Form zu huldigen und gleichzeitig unsere Ratio zu verdammen. Beides sollte Hand in Hand wirken und sich gegenseitig ergänzen. Die Frage ist nur, wie wir die Sache gewichten. Albert Einstein hatte dazu eine bemerkenswerte Erkenntnis: “Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationelle Geist ein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.”

Wenn wir lernen, unsere Intuition wahrzunehmen und mehr auf unser Bauchgefühl zu hören, sind wir bei der Entscheidungsfindung gegenüber denen haushoch überlegen, die sich nur auf ihren Verstand verlassen. 

Foto © www.pixel-pool.net
Kommentar veröffentlichen